Monate: September 2015

Tipps für Balkonpflanzen

Spätestens Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorbei sind, werden die meisten Hobbygärtner nicht mehr zu halten sein. Die Bauernregel sagt, wenn die Eisheiligen vorbei sind, dann gibt es keinen Nachtfrost mehr und die zarten Knospen können nicht erfrieren. Gerade die allzeit beliebte Begonie und auch Geranien reagieren sehr empfindlich auf Nachtfrost. Bevor Sie mit der Bepflanzung der Balkonkästen beginnen, sollten Sie herausfinden, auf welcher Seite Ihr Balkon liegt. Denn ob Sonnen- oder Schattenbalkon bestimmt die Auswahl der Blumen. Jedes Jahr, wenn die Zeit gekommen ist, wollen die Hobbygärtner besonders schöne Blumen pflanzen und den Balkonkasten noch schöner machen als im Jahr davor. Einen Balkonkasten besonders phantasievoll zu gestalten, ist kein Problem. Die Auswahl an Pflanzen ist für jeden Balkon sehr groß. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Blüten geschlossen und die Stiele nicht abgeknickt sind. Verzichten Sie möglichst auf langstielige Blumen. Sie können schnell vom Wind abknicken. Wenn Sie nicht nur Blumen, sondern auch etwas ernten wollen, dann versuchen Sie es doch mit Tomatenpflanzen. Fragen Sie einen Gärtner, welche Tomaten für welche Balkonausrichtung besonders gut …