Balkon, Stadtgarten
Schreibe einen Kommentar

Herbstpflanzen für den Blumenkasten und den Blumenkübel

Zierpaprika

Der Sommer neigt sich dem Ende und auch die Sommerblumen hatten ihren großen Auftritt. Der Blütenrausch ist vorbei. Doch das heißt lange noch nicht, dass in der Herbstzeit die Blumenkästen und Blumenkübel triste und leer sein müssen. Viele Gärtnereien bieten jetzt eine Vielzahl von Herbstpflanzen an, die noch bis zum Frost den Balkon und die Terrasse schmücken.

Eine der häufig verwendeten Pflanzen im Herbst ist die Chrysantheme. In vielen leuchtenden Farben von orange, rot, gelb und bronze bis hin zu dezenteren Farben wie  lila, rosa und weiß  setzt sie Akzente in jedem Blumenkasten- und kübel.

Gräser bringen Schwung in den Blumenkasten

Japanisches Blutgras

Schöne Pflanzpartner für die Chrysantheme und andere Herbstpflanzen sind Gräser. Diese bringen Schwung in die Herbstbepflanzung. Ein attraktives Gras ist das Japanische Blutgras (Imperata ‚Red Baron‘) welches durch seine rote Blattfärbung überzeugt. In der Herbstsonne leuchtet es besonders schön.

Wintergrüne Gräser wie die Segge (Carex oshimensis ‚Everest‘) und die Japan-Gold-Segge (Carex oshimensis ‚Evergold‘) lassen sich vielfältig kombinieren, z.B. mit Chrysanthemen und Zierpaprika. Für eine dezentere Herbstbepflanzung lässt sich das blaugraue Blauschwingel (Festuca ovina und Festuca cinerea)  oder  die zierliche Segge (Carex albula ‚Frosted Curls‘) verwenden. Schöne Blütenstände entwickelt das Lampenputzergras (Pennisetum  alopecuroides ‚Hameln‘).

Für die Kübelbepflanzung ist zudem das Plattährengras (Chasmanthium latifolium) zu nennen. Dieses Gras fällt besonders durch seinen hübschen Blütenschmuck auf. An überhängenden Halmen hängen platte Blütenähren, die sich zum Herbst hin kupfernd färben.

Rankende Begleiter

Als rankender Begleiter kann das Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) verwendet werden, dass durch seine gelblich-grünen Blätter besonders auffällt und eine starke Leuchtkraft in die Herbstbepflanzung bringt. Auch verschiedene Günsel-Sorten (Ajuga reptans) mit ihren braunroten und panaschiertem Laub haben einen rakenden Wuchs und kommen sehr gut im vorderen Bereich des Blumenkastens- oder kübels zur Geltung. Wer es ein wenig bizarrer mag, dem sei die Muehlenbeckie (Muehlenbeckia complexa) als rankender Begleiter empfohlen. Sie hat drahtige Triebe die mit dunkelgrünen Blättchen besetzt sind. Sie bleiben auch im Winter attraktiv.

Farbenspiel mit Blattschmuckstauden

Nicht nur Blütenfarben setzen im Herbst auffallende Akzente im Blumenkasten, sondern auch die Blattfarben- und formen. Hier ist besonders das Purpurglöckchen (Heuchera) hervorzuheben. Heuchera gibt es in vielen verschiedenen Sorten, die unterschiedlichste Blattfärbungen und Formen aufweisen. Besonders für die Herbstbepflanzung sind die Sorten ‚Caramel‘ (caramelfarbendes Laub), ‚Purple Petticoats‘ (gewellter Rand, braunviolettes Laub), ‚Red Fury‘ (rotbraunes Laub) oder auch ‚Sugar Frosting‘ (platinfarbendes Laub mit dunkler Äderung) zu nennen. 

Salvia officinalis 'Icterina'Wer seinen Blumenkasten mit duftenden Pflanzen ergänzen möchte, kann verschiedenen farbige Thymian- oder Salbei-Sorten wählen. Diese riechen nicht nur gut und haben eine schönes Blattfärbung, sondern können auch noch gleichzeitig für die Küche verwendet werden.

  • Salvia officinalis ‚Icterina‘, gelb-grün panaschiertes Laub
  • Salvia officinalis ‚Tricolor‘, grün-purpur gefärbtes Laub mit einem weißen Rand
  • Salvia officinalis ‚Rotmühle‘,  blau-silbriges Laub mit einem weißen Rand
  • Salvia officinalis ‚Purpurascens‘, hat eine rötliche Blattfärbung

Peppige Bepflanzung mit Zierpaprika

ZierpaprikaDie Zierpaprika hat im Herbst ihren großen Auftritt. Mit ihren bunten Früchten in gelb, orange oder rot ist sie ein peppiger Begleiter für Chrysanthemen und Gräser. Nicht die Ernte der Früchte steht im Vordergrund, sondern die leuchtenden Farben der Früchte, die im Blumenkasten für Aufmerksamkeit sorgen.

Eleganz durch silbernes Laub

Silberfarbendes Laub bringt Eleganz, Ruhe und Struktur in den Blumenkasten. Mit seinem bizarren Wuchs wird die Stacheldraht-Pflanze (Calocephalus) gerne als Strukturpflanze für den herbstlichen Balkonkasten verwendet. Sie ist ein idealer Begleiter für Gräser, Alpenveilchen, Chrysanthemen oder Zierkohl.

Das Silber-Greiskraut (Senecio) wirkt auch durch seine Blattform und -färbung und bleibt bei milden Wintern bis in das nächste Frühjahr erhalten.

Weitere Pflanzen für den herbstlichen Blumenkasten
  • verschiedene Heide-Arten
  • Zierkohl
  • Scheinbeere (Gaultheria)
  • Alpenveilchen
  • Fetthenne (Sedum)
  • Kissenastern
  • Lampionblume

Machen Sie ihren Balkon einfach blumig mit einer schönen Herbstbepflanzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*